Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Fallen und Gefahren auf der Suche nach Gottes Führung
#1

I. DIE INNERE WAHRNEHMUNG DES PAULUS - Apostelgeschichte 27: 9-15

Da war etwas, was Paulus in seinem Geist wahrnahm.

A. Alle Äußerlichkeiten widersprachen dem, was Paulus in seinem Geist bemerkte.

3 Dinge sprachen gegen Paulus:
B. Alle lagen falsch, nur Paulus hatte Recht.

C. Lerne auf das innere Zeugnis des Geistes zu hören.

So oft in unserem Leben hören wir nicht zu, während Gott zu uns durch unseren Geist im Inneren redet.

II. DAS SUCHEN VON ÄUSSEREN ZEICHEN UM DEN WILLEN GOTTES HERAUSZUFINDEN - Richter 6 

Die Geschichte Gideons.

Sollten wir als Christen des Neuen Testaments nach Zeichen suchen, so wie Gideon es tat? Wir müssen bestimmte Wahrheiten zur Kenntnis nehmen.

A. Gideon war kein Christ.

1. Er lebte nicht unter dem Neuen Bund.
2. Er lebte in einer vom Glauben abgewichenen Generation.
3. Sein Vater war ein Baalsanbeter.
4. Er kannte Gott nicht.

B. Christen tragen Gottes Licht in sich, welches Gideon nicht hatte.

1. Wir befinden uns unter dem Neuen Bund.
2. Wir sind aus Gott geboren.
3. Gottes Geist wohnt in uns.
4. Wir haben Zugang zu Gottes Wort.
5. Wenn wir anfangen, nach Zeichen zu verlangen oder ein Vlies auszulegen, begeben wir uns wahrscheinlich auf ein sehr gefährliches Terrain.
6. Das einzige Mal, wo wir etwas Vergleichbares im Neuen Testament finden, ist in Apostelgeschichte 1.
7. Aber in Apostelgeschichte 2 kam der Heilige Geist.
8. Er kam, um in uns Wohnung zu nehmen.
9. Niemand hat dies im Neuen Testament je noch einmal getan.
10. Wenn wir nach Zeichen Ausschau halten, um den Willen Gottes in Erfahrung zu bringen, werden wir letztlich getäuscht werden.
11. Wir sollen lieber vom Heiligen Geist, der in uns wohnt, geführt werden als durch äußere Zeichen.

C. Die Verführung durch äußere Zeichen. (Josua 9: 3-16)

1. Wir müssen feinfühlig sein.
2. Wenn etwas nicht stimmig erscheint, nimm dir Zeit, um auf Gott zu warten.
3. Gott möchte uns führen.
4. Gott führt uns durch unsere Herzen.

III. DAS HERAUSFINDEN DES WILLENS GOTTES DURCH PERSÖNLICHE PROPHETIE

A. Einige wichtige Dinge bezüglich der Prophetie:

1. Prophetie, die wirklich vom Geist Gottes kommt, wird niemals dem geschriebenen Wort Gottes widersprechen.
2. Die neutestamentliche Gabe der Prophetie ist nicht zur Führung gegeben.
  • Das Neue Testament lehrt uns nicht, dass wir durch Prophetie geführt werden sollen.
  • 1. Korinther 12: 7-11 liefert uns die 9 Gaben des Geistes, welche für Studienzwecke in drei verschiedene Gruppen eingeteilt werden können.
  • Machtgaben (die Gabe WUNDER zu tun, die Gabe der HEILUNG und die Gabe des GLAUBENS)
  • Offenbarungsgaben (die Gabe der WEISHEIT, [font=Roboto, sans-serif]die Gabe der ERKENNTNIS und die Gabe der GEISTUNTERSCHEIDUNG)[/font]
  • Wortgaben ([font=Roboto, sans-serif]die Gabe der ZUNGENREDE, die Gabe AUSLEGUNG und die Gabe der PROPHETIE)[/font]
3. Der Zweck der Prophetie im Neuen Testament. (1. Korinther 14: 1-5)
  • Erbauung: um aufzubauen.
  • Ermahnung: um in die Nähe Gottes zu rufen.
  • Trost: um zu stützen.
4. Es ist uns nicht bestimmt, durch Prophetie geführt zu werden.
  • Der Heilige Geist vermag aber Dinge zu bestätigen, die Gott bereits durch anderes in unsere Herzen gelegt hat.
  • Der Schlüssel ist: Wir müssen unsere persönliche Beziehung mit Gott entwickeln.
  • Prophetie hat die Erbauung, Ermahnung und den Trost der Gemeinde zum Gegenstand.
B. Das Wirken Gottes in der Gemeinde Willkommen heißen. (1. Thessalonicher 5: 19-21)

1. Wir sollten Prophetie nicht verachten.
2. Manchmal wird der Heilige Geist vielleicht zukünftige Ereignisse offenbaren.
3. Aber wir müssen alle Dinge prüfen.
4. Prophetie kann beurteilt werden.
5. Denn menschliche Wesen können Fehler machen.
6. Wir können Prophetie am Wort Gottes überprüfen.
7. Wir können Prophetie auch am inneren Zeugnis des Geistes in unseren Herzen beurteilen.
8. Wenn es von Gott kommt, umfasse es.
9. Aber tappe nicht in die Falle dessen, der dein Leben durch persönliche Prophetie zu lenken verspricht.

C. Verschiedene Mittel der Führung Gottes im Neuen Testament.

1. Durch Träume.
2. Durch Visionen.
3. Durch das Hören auf die Stimme des Heiligen Geistes.

D. Das ist mehr als nur ein innerer Eindruck.

1. Gott kann uns durch irgendeine dieser Methoden führen, wann immer Er es will.
2. Fange nicht damit an, von dir aus nach diesen Wegen der Führung zu suchen.
3. Wenn du es tust, wirst du letztlich verführt werden.
4. Du hast immer Gottes Wort, zu dem du dich wenden kannst.
5. Du hast immer die bleibende Gegenwart Seines Geistes.
6. Gott wird dich immer durch Frieden in deinem Herzen leiten.
7. Halte nach diesen Dingen Ausschau. Falls Gott dich durch etwas Spektakuläres führen will, dann ist das Sein Vorrecht.
8. Falls du einen Traum, eine Vision oder eine Offenbarung hast oder falls du eine Stimme hörst, wird nichts davon dem geschriebenen Wort Gottes widersprechen.
9. Baue eine enge und intime Beziehung mit dem Herrn auf.
10. Lerne, den Heiligen Geist zu erkennen.
11. Lerne zu hören und Seine inneren Eindrücke zu erspüren.
12. Lerne das Wort Gottes immer besser kennen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste